Titel: Weisse abwaschbare Schreibflächen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1892, Band 284/Miszelle 4 (S. 96)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj284/mi284mi04_4

Weisse abwaschbare Schreibflächen.

Der Einführung weisser abwaschbarer Schreibflächen standen bis jetzt verschiedene Mängel derselben im Wege. Entweder war das benutzte Material zu spröde oder zu leicht zerbrechlich, wie z.B. Zinkcement, oder es war gegen Wasser nicht genügend widerstandsfähig, indem es aufweichte und seine glatte Fläche verlor, wie z.B. auf weisses Papier oder Pappe geklebtes Pergamentpapier.

Es ist jetzt gelungen, ein Material zu schaffen, welches gestattet, brauchbare weisse Schreibflächen herzustellen, die eine bisher nicht erreichte Dauerhaftigkeit besitzen.

Die Herstellung dieser Schreibflächen erfordert zwei getrennte Manipulationen:

Eine feste Unterlage aus Metallblech, natürlichem oder künstlichem Stein, Glas u.s.w. wird mit einer teigartigen Masse gleichmässig überzogen, die durch inniges Zusammenreiben von etwa 2 bis 5 Theilen einer Kopal- oder Dammarharzlösung mit etwa 10 Theilen Quark (Caseïn) und 10 bis 15 Theilen gelöschtem Kalk erhalten wird. Andererseits zieht man gutes Pergamentpapier durch eine Flüssigkeit, welche 1 Theil Quark mit 1 bis 1½ Theilen gelöschtem Kalk innig verrieben und mit Wasser entsprechend verdünnt enthält. Dieses so zubereitete Pergamentpapier wird nun auf die vorher beschriebene, noch feuchte Platte gelegt und gut gepresst oder gewalzt, so dass es sich fest mit derselben verbindet. Nach dem Trocknen hat man eine Schreibfläche, die keinen der oben angeführten Mängel aufweist. Sie ist in Folge des Zusatzes von Kopal- oder Dammarharz nicht spröde und das mit Kalkcaseïn benetzte Pergamentpapier ist fest und wird durch Abwaschen nicht angegriffen. (Nach dem Bayerischen Industrie- und Gewerbeblatt, 1891 S. 530.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: