Titel: T. A. Edison's Aenderung an elektrischen Glühlampen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1892, Band 284/Miszelle 5 (S. 191)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj284/mi284mi08_5

T. A. Edison's Aenderung an elektrischen Glühlampen.

Textabbildung Bd. 284, S. 191
In jüngster Zeit hat sich T. A. Edison in Llewellyn Park, N. Y., Nordamerika, eine Anordnung an Glühlampen patentiren lassen (in England vom 6. October 1890 Nr. 15792), durch welche der Verbrauch von Platin für die Stromzuleitung vermindert werden soll. Er verwendet da kurze Platindrahtstücke (4) von wesentlich geringerem Querschnitt als seither. An dieselben schliessen sich dickere Kupferdrähte (5) an, welche den Glühfaden (6) tragen und ihm den Strom zuführen. Auf der anderen Seite schliessen sich an die Platindrähte die Leiter (7) an, welche nach den Stromzuleitern führen. Die Platindrähte liegen ihrer ganzen Länge nach im Glas eingeschlossen, ebenso ein Theil der Leiter (5) und (7); diese Drähte werden in die Glasröhre gelegt, das Ende der Röhre erhitzt und auf die Drähte niedergedrückt, so dass es einen flachen Verschluss bildet.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: