Titel: Lampen-Füllapparat.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1892, Band 285/Miszelle 8 (S. 24)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj285/mi285mi01_8

Lampen-Füllapparat.

Der unter obigem Namen von Otto Berger und Co. in Leipzig-Reudnitz in den Handel gebrachte Erdölbehälter soll durch seine Einrichtung jeden Unglücksfall vermeiden. Der Apparat besteht aus einem Blechcylinder, auf dessen inneren unteren Boden ein Traggestell und eine Pumpe – beide ausziehbar – angebracht ist; ersteres in der Mitte, letztere am Rande. Der um die Längsachse der Pumpe drehbare obere Deckel kann so nach aussen gedreht werden, dass er als Unterluge für Brenner, Glockengestell u.s.w. dienen kann. Behufs Füllung des Oelbehälters der Lampe wird das Traggestell, das in jeder Lage fest steht, ausgezogen und ebenso die Pumpe, so dass deren Ausflussrohr dicht über der Oeffnung des Oelbehälters steht. Nach dem Gebrauch werden Traggestell und Pumpe in das Innere des Cylinders hinabgedrückt und der Deckel herübergedreht, der durch ein Vorlegeschloss verschlossen werden kann. (Nach Polytechnisches Notizblatt, 1892 45 S. 77.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: