Titel: Rauchmesser.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1892, Band 285/Miszelle 2 (S. 48)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj285/mi285mi02_2

Rauchmesser.

Durch eine Reihe von Versuchen ermittelte W. Thomson dass Papierstreifen durch die Rauchgase einer Feuerung in wenig Secunden dunkel gefärbt werden und zwar um so stärker, je mehr Rauch durch einen bestimmten Feuerzug geht. Um vergleichbare Resultate zu erzielen, construirte Verf. seinen Apparat so, dass die Papierstreifen, welche auf einer mit Wassercirculation versehenen Röhre angebracht sind, eine bestimmte Zeit den Heizgasen ausgesetzt und durch Hilfe eines automatisch wirkenden Uhrwerks durch frische ersetzt werden. Man erhält so einen relativen Vergleich des jeweiligen Arbeitszustandes und der Leistung der betreffenden Feuerung. (Nach Journ. of Gaslighting, 1892 59437, durch Chemiker-Zeitung, Repertorium 1892 Bd. 16 S. 137.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: