Titel: J. M'Laren's elektromagnetischer Gas-Controlapparat.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1892, Band 285/Miszelle 4 (S. 264)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj285/mi285mi11_4

J. M'Laren's elektromagnetischer Gas-Controlapparat.

In den Industries, 1891 * S. 617, ist ein von J. M'Laren in Edinburg angegebener Apparat beschrieben, welcher in elektrisch beleuchteten Gebäuden dazu dienen soll, beim Versagen des elektrischen Lichtes selbsthätig die zur Aushilfe eingerichtete Gasbeleuchtung in Thätigkeit zu versetzen, dieselbe aber sogleich wieder ausser Thätigkeit zu setzen, wenn die elektrische Beleuchtung wiederkehrt. Ein in den Stromkreis eingeschalteter Elektromagnet schliesst, solange der Strom ihn durchläuft, ein an der seinen Anker tragenden Stange angebrachtes Scheibenventil und sperrt so den Gasstrom ab, bis auf einen durch einen regulirbaren engen Nebenweg gehenden Theil, der ein Probelicht in den Brennern erhält. Bei Unterbrechung des Stromes dagegen wird der Anker durch eine Spiralfeder abgerissen und das Ventil geöffnet.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: