Titel: Verwendung des Kirschgummis als Klebmittel.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1892, Band 285/Miszelle 5 (S. 288)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj285/mi285mi12_5

Verwendung des Kirschgummis als Klebmittel.

Nach Garros steht die Klebkraft des Kirschgummis keiner Gummiart nach. Es ist nur nöthig, zur Lösung mit Schwefelsäure schwach angesäuertes Wasser zu verwenden und die erhaltene Lösung während 20 bis 25 Minuten auf 40 bis 50° zu erwärmen, wodurch gleichzeitig eine Entfärbung erreicht wird. (Nach Industrieblätter, durch Bayerisches Industrie- und Gewerbeblatt, 1892 Bd. 24 S. 258.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: