Titel: K. Kahle's Untersuchungen über die elektromotorische Kraft des Clark'schen Normalelementes.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1892, Band 285/Miszelle 2 (S. 302)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj285/mi285mi13_2

K. Kahle's Untersuchungen über die elektromotorische Kraft des Clark'schen Normalelementes.

Da die Messung der Spannung und Stärken elektrischer Ströme durch Vergleichung der Spannungen mit der elektromotorischen Kraft eines Normalelementes viel einfacher und bequemer ist, als die Zurückführung auf voltametrische Bestimmung der Stromstärke, und da das Clark'sche Quecksilbersulfatelement das zuverlässigste und am meisten untersuchte unter den Normalelementen ist, so sind in der Physikalisch-Technischen Reichsanstalt weitere Versuche über die bei demselben bisweilen auftretenden – rücksichtlich ihrer Grösse bei Messungen für die Zwecke der Technik nicht bedenklichen – Abweichungen der elektromotorischen Kraft in diesem Elemente angestellt worden, über welche Dr. K. Kahle in Charlottenburg in der Zeitschrift für Instrumentenkunde, 1892 * S. 117, ausführlich berichtet hat. Die Versuche haben sich auf die zuerst 1884 von Lord Rayleigh angegebene H-Form dieses Elementes erstreckt. Auch über die Veränderlichkeit der elektromotorischen Kraft der Elemente mit der Temperatur sind zugleich mit Untersuchungen angestellt worden. Es mag hier bloss das Ergebniss der Bestimmung des absoluten Werthes der elektromotorischen Kraft des als Hauptnormal der ganzen Untersuchung zu Grunde gelegten Elementes angegeben werden; als Mittelwerth ergab sich für dieses Element 1,4379 Volt, wobei für die Berechnung der elektromotorischen Kraft aus der niedergeschlagenen Silbermenge angenommen worden ist, dass 1 legales Ohm = 1,06 Siemens-Einheiten ist und ein Strom von 1 Ampère Stärke beim Durchfliessen einer Lösung von salpetersauerm Silber 4,025 g Silber in der Stunde niederschlägt. Lord Rayleigh hat früher als Mittel einen Werth angegeben, der bei Umrechnung in legale Ohm 1,438 Volt liefert.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: