Titel: Verwerthung von Lederabfällen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1892, Band 286/Miszelle 7 (S. 168)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj286/mi286mi07_7

Verwerthung von Lederabfällen.

J. B. Barton in Cleveland, Ohio, Nordamerika, verwerthet Lederabfälle in der Weise, dass er dieselben fein gemahlen mit Leinöl, gebranntem Kalk, einem Farbstoff und, wenn nöthig, mit einem Gemisch aus Harz oder Colophonium und Erdöl behandelt und die erhaltene Masse zwischen Eisen- oder Stahlwalzen auf Jute oder Leinwand presst. Dieser neue Belag, welcher weniger brennbar als Linoleum und Wachstuch sein soll, besitzt nur geringen Geruch und eignet sich besonders zum Belegen von Treppen an Stelle der sogen. Läufer. (D. R. P. Nr. 60015 vom 29. Januar 1891.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: