Titel: Polarisirtes elektrisches Signal von Gebr. Siemens und Schlömer.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1892, Band 286/Miszelle 5 (S. 239–240)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj286/mi286mi10_5

Polarisirtes elektrisches Signal von Gebr. Siemens und Schlömer.

Unter Nr. 19225 ist in England am 6. November 1891 für Siemens Brothers und Co. in London und A. S. Schlömer in Old Charlton, Kent, ein elektrisches Signal patentirt worden, welches durch ein Loch in einer Scheibe Zeichen von verschiedener Farbe, Gestalt oder Zahl sehen lässt, um so voraus bestimmte Signale zu geben. In demselben wird ein Anker aus weichem Eisen von einer Achse mit zwei Armen gebildet, welche im Bogen um ¼ des Umfangs herumreichen. Auf den |240| Armen stecken verschiedene Spulen. Der Anker liegt zwischen den Polen eines Hufeisenmagnetes oder zweier Stabmagnete; im letzteren Falle liegt ein Anker zwischen jedem Polpaare.

Für gewöhnlich ist der Anker durch Induction polarisirt und steht mit seinen Bögen zwischen den Polen. Geht ein Strom durch die Spulen, so dreht der Anker sich in der einen oder in der anderen Richtung, je nach der Richtung des Stromes. Die Anordnung kann auch umgekehrt werden, so dass der Anker magnetisch ist und ihm die Pole der in die Leitung eingeschalteten Elektromagnete gegenüberstehen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: