Titel: Der Schiffsverkehr auf der ganzen Erde im J. 1888.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1893, Band 287/Miszelle 4 (S. 23)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj287/mi287mi01_4

Der Schiffsverkehr auf der ganzen Erde im J. 1888.

Ueber den Schiffsverkehr auf der Erde hat der Director des norwegischen statistischen Centralbureau A. N. Kiär, der sich bereits durch frühere Arbeiten und Schriften über Schiffsvermessung, und über die Handelsmarine bemerklich gemacht hat, kürzlich eine Uebersicht und Zusammenstellung für das Jahr 1888 herausgegeben. Indem wir unseren Lesern daraus an der Hand der uns vorliegenden Statist. Corresp. einige Mittheilungen machen, bemerken wir zunächst, dass alle in nachfolgender Aufstellung enthaltenen Zahlen „Registertonnen“ bezeichnen, nach denen der Schiffsinhalt im internationalen Verkehr angegeben wird; sodann, dass in der Aufstellung die Küsten-, Fluss- und Binnenschiffahrt nicht berücksichtigt, also auch die Schiffahrt auf dem Kaspischen Meere und auf den grossen amerikanischen Binnenseen nicht mit in Betracht gezogen worden ist.

Der Ein- und Ausgang überseeischer Schiffahrt betrug im J. 1888 in den Häfen von

1. Grossbritannien und Irland 75169400
2. Frankreich 31378700
3. der gesammten Türkei 27760600
4. Spanien 23368900
5. dem Deutschen Reich 18876200
6. Russland 14784100
7. Italien 14435500
8. Gibraltar 13403800
9. Malta 11780200
10. den Niederlanden 10654800
11. Schweden 10004900
12. Belgien 9820100
13. Portugal 7090200
14. Dänemark 7013900
15. Griechenland 5010200
16. Norwegen 4725300
17. Oesterreich 3462400
18. Finnland 2885800
19. Rumänien 2790000
20. Ungarn 1122500
–––––––––––
In Europa also zusammen 295537500 t.

Für Amerika gibt die Uebersicht den Gesammttonnengehalt der ein- und ausgegangenen Schiffe mit

zusammen 67222900
für Afrika mit 24974000
„ Asien „ 44569700 und
für Oceanien (Australien und die
Inselgruppen)


12016600
––––––––––
148783200
Nach Hinzurechnung von 295537500
––––––––––
als Gesammtsumme des europäischen Schiffs-
verkehrs ergibt sich für die ganze Erde eine
Gesammtsumme von


444320700


Reg.-t

der im überseeischen Verkehr ein- und ausgelaufenen Schiffe.

Aus vorstehender kleinen Tabelle erhellt, dass Europa mit beinahe ⅔, 66,4 Proc., des Gesammttonnengehaltes der Schiffe betheiligt war; dann folgt Amerika mit 15,1, Asien mit 10,1, Afrika mit 5,7 und Oceanien mit 2,7 Proc.

Sehr erfreulicher Weise nimmt unter den europäischen Staaten die deutsche Schiffsbewegung in der Reihenfolge bereits die fünfte Stelle ein, während es noch 15 andere hinter sich hat, unter denen sich mehrere Länder befinden, deren Handels- und auch Kriegsflotten früher die deutsche Marine bedeutend übertrafen. (Uhland's Verkehrszeitung.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: