Titel: Felten und Guilleaume's Telephonkabel mit Papier- und Luftisolation.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1893, Band 287/Miszelle 5 (S. 72)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj287/mi287mi03_5

Felten und Guilleaume's Telephonkabel mit Papier- und Luftisolation.

Die Vorzüge der Isolirung durch Papier und Luft (vgl. 1892 283 188. 285 302) haben Felten und Guilleaume in sehr zweckmässiger Weise für Telephonkabel zu verwerthen verstanden. Sie legen die zwei zu einer Leitung gehörigen Drähte zu beiden Seiten an einen, sie gegen einander isolirenden Papierstreifen, welcher zu einer Spirale gewunden wird. Jede Leitung wird darauf mit einem Papierstreifen spiralförmig umwickelt, welcher entweder getränkt ist oder nicht. Die nöthige Zahl von Drahtpaaren; die zu einem Kabel vereinigt werden sollen, wird dann in entgegengesetzter Richtung zu einem Tau zusammengewickelt und endlich das Ganze mit einer Bleihülle umgeben; letztere kann, wenn nöthig, äusserlich noch umflochten werden. Dabei stehen die Kupferdrähte und das Isolirmittel im engsten Räume mit einander in Berührung und demgemäss ist die Capacität möglichst klein. Die Fabrikanten verbürgen 0,08 Mikrofarad bei trockener Isolation und 0,10 Mikrofarad bei getränkter Isolation für eine englische Meile (= 1,609 km); die Prüfung lieferte aber noch kleinere Zahlen, während der Isolationswiderstand sehr hoch ist. Dabei sind diese Kabel verhältnissmässig leicht und der für eine Leitung erforderliche Raum ist wesentlich kleiner als bei anderen Kabelsorten, so dass man in einem Kabel von gegebenem Querschnitte eine grössere Anzahl von Leitungen unterbringen kann.

Diese Kabel können anstatt Leitungen mit „Drahtpaaren“ auch Leitungen „zu Vieren“ erhalten. Der Papierstreifen ist dann im Querschnitte kreuzförmig und die vier Drähte liegen in den vier Quadranten. (The Electrician, 1892 Bd. 30 * S. 118.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: