Titel: Elektrische Anrückvorrichtung des Schreibzeuges für Indicatoren, nach F. Kovarik.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1894, Band 291/Miszelle 3 (S. 47–48)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj291/mi291mi02_3

Elektrische Anrückvorrichtung des Schreibzeuges für Indicatoren, nach F. Kovarik.

Zur genauen Ausführung von Untersuchungen an Verbundmaschinen mittels Indicator, besonders solcher mit grosser Umdrehungszahl, ist es nöthig, die zusammengehörigen Diagramme, welche die Arbeit ein und derselben Dampfmenge zur Anschauung bringen, zusammenzulegen (Rankinisiren). Es ist diese Arbeit, wobei also mit 2, 4 und 6 Indicatoren gearbeitet werden muss und wobei bisher jeder Indicator von einer besonderen Person zu bedienen war, sehr schwer gleichzeitig mit allen Indicatoren in Uebereinstimmung zu vollziehen, und daher zeichnen sich die so erhaltenen Diagramme in ihrer Zusammengehörigkeit oft nicht gerade durch grosse Zuverlässigkeit aus.

Um diese Arbeit auf bequeme und sichere Weise erreichen zu können, wird an den gewöhnlichen Schreibvorrichtungen der Indicatoren von Dreyer, Rosenkranz und Droop in Hannover |48| die elektrische Anrückvorrichtung angebracht, so dass eine einzige Person bei mehreren Indicatoren die Schreibstifte gleichzeitig oder in bestimmter Aufeinanderfolge einrücken kann, auch drückt man mit solchen Vorrichtungen sehr gleichmässig an, so dass die erzeugten Diagramme durch das stärkere oder schwächere Andrücken mit der Hand nicht beeinflusst werden. Statt der Silberstifte werden hierbei stets Graphitstifte benutzt.

Diese Vorrichtungen sind zunächst für die patentirten Indicatoren nach Rosenkranz, sowie auch für solche nach Crosby ausgebildet. Für alle anderen Indicatoren lassen sich meistens ähnliche Einrichtungen treffen, wenn das Schreibzeug beweglich genug ist und hierfür nicht zu grosse Kraft erforderlich wird. Die Bauart der Indicatoren erleidet durch die elektrische Anrückvorrichtung keine Veränderung, dieselbe kann leicht angebracht und abgenommen werden. (Zeitschrift des Verbandes der Kesselüberwachungsvereine.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: