Titel: C. T. Snedekor's Ueberzüge für elektrische Leitungsdrähte.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1894, Band 292/Miszelle 2 (S. 48)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj292/mi292mi02_2

C. T. Snedekor's Ueberzüge für elektrische Leitungsdrähte.

Nach seinem österreichisch-ungarischen Patente vom 12. August 1898 (Kl. 21) stellt Charles Thelismar Snedekor in Worcester einen isolirenden Ueberzug für elektrische Leitungsdrähte (vgl. auch 1894 291 * 60) behufs Beseitigung der hauptsächlichsten Gefahren bei Anwendung derselben in elektrischen Beleuchtungsanlagen wie folgt her:

Der aus Kupfer oder Phosphorbronze bestehende Draht oder Kern wird in gewöhnlicher Weise verzinnt und mit vulkanisirtem Kautschuk überzogen. Ueber letzterem wird dann ein eigenthümlicher schmiegsamer Kitt oder Cement, bestehend aus ungefähr 40 Gew.-Th. Magnesia, 28 Gew.-Th. Talg, 15 Gew.-Th. fein zerriebenem Asbest, 30 Gew.-Th. flüssigem Leim, 15 Gew.-Th. Glycerin und ¼ Gew.-Th. doppeltchromsaurem Natron oder Kali und falls man einen dunkelfarbigen Ueberzug wünscht, ungefähr ¼ Gew.-Tb. Lampenruss aufgetragen. Dieser Kitt oder Cement wird in einen Behälter durch inniges Mischen der Bestandtheile angemacht und damit der Draht überzogen. Der überzogene Draht wird dann in einer der gebräuchlichsten Weise in die Form einer Schnur oder in Kabelform gebracht und entweder durch ein Bad gezogen, das aus etwa 27 k kieselsaurem Natron, 13,5 k Alaun, gelöst in 180 l Wasser, besteht, oder in sonstiger Weise äusserlich mit dieser Lösung gesättigt, hierauf getrocknet und schliesslich mit einem Ueberzuge versehen, der aus 40 Gew.-Th. Schwefelkohlenstoff und 8 Gew.-Th. Asphalt besteht.

Die in solcher Weise behandelten Leitungsdrähte sind durch ihren Ueberzug nicht bloss vollkommen isolirt, sondern widerstehen auch jeder inneren und äusseren Hitze.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: