Titel: Entfernungsmesser.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1894, Band 294/Miszelle 4 (S. 214)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj294/mi294mi09_4

Entfernungsmesser.

Ein Versuch mit Entfernungsmessern hat bei der Infanterieschiesschule in Spandau stattgefunden. Nachdem schon seit längerer Zeit einen für den Gefechtszweck brauchbaren Entfernungsmesser zu construiren, vielfach unternommen worden ist1), wurde in neuester Zeit zweien von deutschen Officieren (Major Bickel und Lieutenant v. Biaulieu) und zweien von den Franzosen Goulier und Souchier herrührenden Entfernungsmessern besondere Aufmerksamkeit zugewendet. Die französischen Apparate haben den Vorzug grösserer Handlichkeit und Billigkeit, bedürfen aber bei Anstellung von Messungen der Festlegung von Zwischen- oder Hilfszielen, während zu Transport und Bedienung der deutschen Apparate, von denen namentlich der Bickel'sche zuverlässige Angaben macht, mehrere Mannschaften erforderlich sind. Von diesen würde eventuell ein Exemplar zur Ausrüstung jeder Compagnie gehören, während jene sich im Besitz des Führers bis herab zum Gruppenführer befinden würden. Die Herstellungskosten des Bickel'schen Apparates belaufen sich auf etwa 550 M., die französischen Exemplare kosten 80 bezieh. 24 M. In engere Wahl werden voraussichtlich nur die Entfernungsmesser von Bickel und Goulier kommen. Letzterer ist gegenwärtig bereits in der französischen Armee zur Einführung gelangt; die früher im Gebrauch gewesenen mehreren Tausend Souchier'schen Entfernungsmesser sind seitens des französischen Kriegsministeriums neuerdings der russischen Heeresverwaltung verkauft worden. (Zeitschrift für Vermessungswesen, 1894 Heft 18 S. 543). – Wir fragen mit Recht: „Ist der von uns citirte Prismendistanzmesser des Nestors der deutschen Geometer, Geheimen Raths v. Bauernfeind, einfach in Deutschland vergessen worden?“

-r.

|214|

Wir erinnern hier übrigens an unsere Abhandlung: „Die Bauernfeind'schen Prismendistanzmesser“, Schweiz. polytechn. Zeitschr., Bd. XII. D. Ref.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: