Titel: Kinegraph von C. v. Engelmeyer.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1894, Band 294/Miszelle 6 (S. 264)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj294/mi294mi11_6

Kinegraph von C. v. Engelmeyer.

In dem Journal de Phys., 1894 III. 3. S. 266, wird ein einfaches Instrument beschrieben, mittels dessen die Resultante zweier Bewegungen selbsthätig verzeichnet werden kann. Durch geeignete Abänderungen lässt sich dasselbe zum Zeichnen beliebiger Curvenformen verwendbar machen. Bei der einfachsten Form des Instrumentes trägt die obere Kante einer aufrecht stehenden Tafel eine Schiene, auf der ein Wagen läuft. Der letztere hat zwei Laufräder, auf der festen Achse des einen sitzt eine Rolle, um welche ein über den Achsenstift des zweiten Laufrades geführter Faden gelegt ist, der an seinem Ende eine massive Kugel trägt. Letztere gleitet auf einer in beliebiger Richtung feststellbaren Schiene. Bei der Bewegung des Wagens beschreibt ein am Ende dieser Schiene befestigter Stift auf der Tafel den Weg der Resultante der Bewegung des Wagens und der Kugel auf ihren Führungsschienen. Befestigt man auf der Achse des Laufrades an Stelle der Rolle eine von der Kreisform abweichende Curvenscheibe, um welche der Faden gelegt ist, so kann man durch geeignete Wahl dieser Curvenform mittels des Stiftes eine gewünschte andere Curve erzeugen. (Zeitschrift für Instrumentenkunde, 1894 S. 414.)

-r.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: