Titel: Basaltlavagestein.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1895, Band 295/Miszelle 3 (S. 24)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj295/mi295mi01_3

Basaltlavagestein.

Auf die Eigenschaften des Basaltlavagesteins als Baustein wird neuerdings aus den Orten, wo dieses Material gebrochen wird, aufmerksam gemacht. Bei hervorragender Wetterbeständigkeit, welche durch die romanischen Bauwerke der Rheinprovinz erwiesen ist, wird die dunkle graublaue, grünliche oder melirte Farbe bei manchen Bauten gern auch als monumentale Farbenwirkung mit in die Gesammtwirkung eines Bauwerkes einbezogen werden. Ausgewählte Steine aus Basaltlava lassen sich schleifen und poliren, geben gute Profile und sind auch zu Bildhauerarbeiten verwendet worden. Die Bearbeitung stellt sich preiswürdiger als die fremder Kalksteine, Marmor- oder Granitarten. (Deutsche Bauzeitung, 1894 S. 612.)

-r.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: