Titel: Versicherungswesen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1895, Band 295/Miszelle 7 (S. 168)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj295/mi295mi07_7

Versicherungswesen.

Welchen Umfang die Invaliditäts- und Alterversicherungsanstalten des Deutschen Reiches angenommen haben, welche Arbeit zu bewältigen ist und mit welchem gewaltigen Apparat dies geschieht, darüber gibt die dem Reichstag vorgelegte, im Reichsversicherungsamt aufgestellte Nachweisung der Geschäftsund Rechnungsergebnisse genannter Versicherungen für das Rechnungsjahr 1893 ein übersichtliches Bild. Diese Nachweisung umfasst die sämmtlichen 31 Versicherungsanstalten des Deutschen Reiches. Wie dieselbe erkennen lässt, sind für diese Versicherungsanstalten mit insgesammt 147 Vorstandsmitgliedern, 28 Hilfsarbeitern der Vorstände, 618 Ausschussmitgliedern, 60300 Vertrauensmännern, 297 Controlbeamten, 606 Schiedsgerichten, 8914 besonderen Markenverkaufsstellen, 4612 mit der Einziehung der Beiträge betrauten Krankenkassen und 2862 in gleicher Weise mitwirkenden Gemeindebehörden und sonstigen von der Landescentralbehörde bezeichneten Stellen an Entschädigungsbeträgen 13336163 M. für Altersrenten und 2797596 M. für Invalidenrenten, zusammen 16133759 M. gezahlt worden. Die Zahl der bewilligten Altersrenten betrug 31176, die der Invalidenrenten 33228, zusammen 64404. – An Verwaltungskosten sind aufgewendet worden 4681303 M., was für den Kopf des Versicherten eine Ausgabe von etwa 50 Pf. ergibt oder 5,21 Proc. der Gesammteinnahme an Beiträgen (der erhobenen Prämie) ausmacht. Von den Verwaltungskosten entfallen 921135 M. auf die Kosten der Einziehung der Beiträge, 503210 M. auf die Kosten der Controle und 324595 M. auf die Kosten der Schiedsgerichte. – Die Gesammteinnahme aus Beiträgen belief sich mit Einschluss der Beiträge für Seeleute auf 89892206 M. Die Zahl der verkauften Beitragsmarken beträgt rund: 98 Millionen in Lohnklasse I, 170 Millionen in Lohnklasse II, 100 Millionen in Lohnklasse III und 61 Millionen in Lohnklasse IV; an Doppelmarken werden rund 188000 als verkauft nachgewiesen.

(Metallarbeiter.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: