Titel: Norddeutscher Lloyd.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1895, Band 295/Miszelle 6 (S. 301)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj295/mi295mi13_6

Norddeutscher Lloyd.

Der Norddeutsche Lloyd ist das grösste Schiffahrtsunternehmen unserer Erde. Die verschiedenen in Betracht kommenden transatlantischen Linien weisen nach einer Zusammenstellung des Engineering folgende Tonnengehalte ihrer Schiffe auf:

Tonnen
Norddeutscher Lloyd 242367
Peninsular und Oriental 227060
Navigazione Generale Italiana 191037
Messageries Maritimes 174900
Générale Transatlantique 173800
Hamburg-Amerikanische Packet-
fahrt-A.-G.

166586
Oesterreichischer Lloyd 137822
Anchor-Linie 136512
Allan-Linie 127861
Cunard-Linie 110759
White Star 96226
Chargeurs Réunis 77600
Hamburg-Südamerikanische 56676
Red Star-Linie 54808
National-Linie 53522
Niederländisch-amerikanische 43342
Netherland-Stoomvaurt 40245
La Véloce 39689
Inman-Linie 36677
Fabre-Linie 27443
Guion-Linie 17812
Thingvalla- Linie 11985

Der Norddeutsche Lloyd hat aus den kleinsten Anfängen den stolzen Weg bis zur Spitze der Schiffahrtsgesellschaften gemacht. Im J. 1881 begann er den Bau von Schnelldampfern, 5 Jahre später richtete er die sogen. Subventions-Linie ein, hierzu trat im J. 1891 noch die Genua-New York-Linie. Das Actienkapital der Gesellschaft beträgt jetzt 83000000 M., und die Flotte, welche die Gesellschaft besitzt, zählt 83 Dampfer, ausserdem noch Schleppboote. Das gesammte Personal, welches die Gesellschaft beschäftigt, beläuft sich auf 8- bis 10000 Köpfe. Der Verkehr der Gesellschaft erstreckt sich auf 22 Linien, nämlich 8 europäische, 6 nordamerikanische (zweimal wöchentlich von Bremen nach den Vereinigten Staaten), 2 südamerikanische, 5 ostasiatische und eine australasiatische. Mit den Dampfern der Gesellschaft kann man den Erdball mit Ausnahme der Strecke von Yokohama bis San Francisco umfahren. Die im J. 1892 von den Dampfern der Gesellschaft zurückgelegten Strecken kommen einer Länge gleich, welche den 131fachen Umfang der Erde ausmacht. (Stahl und Eisen.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: