Titel: Eisenbahnkühlwagen (Refrigerator Car).
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1895, Band 296/Miszelle 2 (S. 71–72)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj296/mi296mi03_2

Eisenbahnkühlwagen (Refrigerator Car).

Auf der Columbischen Ausstellung war nach dem Vorbilde der grossartigen Kühleinrichtungen auf Oceandampfern, welche das Fleisch nach Europa führen, ein Fleischtransportwagen mit Kühlvorrichtung (System Hanraham) ausgestellt, der besonders dazu geeignet scheint, Fleisch und leicht verderbliche Waaren frisch zu erhalten. Dieser Wagen, mit einer Länge von 10,98 m, einer Breite von 2,74 m und einer Höhe von 2,23 m besitzt in der Mitte einen Eisbehälter von der Breite des Wagens und einer Länge von 1,83 m, welcher aus verzinktem Eisenblech erzeugt ist, und dessen Wandungen sehr sorgfältig gegen Wärmeabgabe geschützt sind. Die vier hölzernen Seitenwände besitzen nach aussen eine Verkleidung aus zwei Lagen Filz, welche von einander durch Flechtwerke getrennt sind und nach aussen eine Verschalung aus 9 mm dicken, weichen Brettern tragen. Eine gleiche Verschalung ist auch auf der Innenseite der Wände angebracht, auf welche überdies noch eine neue Filzlage, dann 21 mm starke Eichenbretter, hierauf wieder Flechtwerk, eine Filzlage, 9 mm starke Eichenbretter, abermals Flechtwerk, eine Filzlage und schliesslich ein kräftiger Rahmen aus Eichenholz |72| zum Zusammenhalten des Ganzen folgt. In ähnlicher Weise ist auch Decke und Fussboden gegen Wärmeableitung geschützt, während ein an der Decke entlang geführtes Rohr zur Lüftung dieses Eiswagens dient. (Zeitschrift für die gesummte Kälte-Industrie.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: