Titel: Die Bewegungseinrichtungen für die Thore der neuen Schleuse bei Ymũiden.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1895, Band 296/Miszelle 6 (S. 192)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj296/mi296mi08_6

Die Bewegungseinrichtungen für die Thore der neuen Schleuse bei Ymũiden.

Bezüglich der Bewegung der neuen Schleusenthore bei Ymũiden sind Versuche mit elektrisch betriebenen Bewegungseinrichtungen angestellt worden, um die Arbeit zu bestimmen, welche zum Oeffnen und Schliessen der grossen Thore nöthig sein wird. Die vorläufige Einrichtung wird aus einem Maschinen- und Kesselhause bestehen, in welchem die Dampfkessel, die Dampf- und Dynamomaschinen zur Erzeugung des Stromes aufgestellt werden sollen. Dieser Strom wird mittels Luftleitungen nach zwei elektrischen Spillen geführt, welche mit einer Geschwindigkeit von 20 bezieh. 10 cm eine Zugkraft von 5000 oder 10000 k ausüben und durch schwere Ketten oder Stahldrahtkabel die Thore bewegen sollen. Mit der Ausführung der vorläufigen Einrichtungen sind beauftragt: Gebr. Figée in Haarlem und P. H. ter Meulen und Co. in Amsterdam als Vertreter der Elektricitäts-Actiengesellschaft vorm. Schuckert und Co. in Nürnberg, nach den Plänen von J. F. Hulswit und F. C. Dufour. (Centralblatt der Bauverwaltung, 1895 S. 148.)

-r.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: