Titel: Aufschriften auf Glas.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1895, Band 297/Miszelle 3 (S. 119)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj297/mi297mi05_3

Aufschriften auf Glas.

Aufschriften auf Glas erzielt A. Daum nach der Centralzeitung für Optik und Mechanik am besten folgendermaassen: Man löst 36 g Natriumfluorid und 7 g Kaliumsulfat in 500 cc Wasser; andererseits löst man 14 g Zinkchlorid in 500 cc Salzsäure; beim Gebrauch mischt man beide Lösungen zu gleichen Theilen und trägt die Mischung mit einem Pinsel oder einer Gänsefeder auf. Nach einer halben Stunde sind die Schriftzüge matt geätzt.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: