Titel: Dampfkessel in Bayern.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1895, Band 297/Miszelle 4 (S. 119)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj297/mi297mi05_4

Dampfkessel in Bayern.

Der Bayerische Dampfkesselrevisionsverein sandte uns seinen 25. Jahresbericht, welcher ein erfreuliches Zeugniss dafür ablegt, dass der Verein sich auch im J. 1894 kräftig weiter entwickelt hat. Neben einer eingehenden Uebersicht über die neugebauten, dem Vereine unterstellten Kessel, hat ein kürzer gefasster Bericht über dasselbe Thema auf S. 29 Platz gefunden, den wir hier folgen lassen:

Textabbildung Bd. 297, S. 119

Es wurden demnach 258 Kessel = 70 Proc. mit 9419,8 qm == 66 Proc. Heizfläche mit Innenfeuerung, dagegen 106 Kessel = 30 Proc. mit 4860,7 qm = 34 Proc. Heizfläche mit Aussenfeuerung gebaut.

Diese 364 Kessel können für etwa 14300 den nöthigen Dampf liefern, wenn man 1 qm auf die Pferdekraft rechnet.

Die festgesetzte höchste Dampfspannung betrug für:

2 Kessel 0,5 at Ueberdruck 67 Kessel 7 at Ueberdruck
2 2 at 10 7,5 at
3 2,5 at 53 8 at
4 4 at 20 8,5 at
1 4,5 at 2 9 at
24 5 at 18 10 at
1 5,33 at 7 11 at
126 6 at 9 12 at
15 6,5 at

Demnach wurden 90 Proc. der neuen Kessel für 6 und mehr Atmosphären Ueberdruck gebaut; lässt man die ersten 7, nur zu Heizzwecken dienenden Kessel mit 0,5 bis 2,5 at ausser Betracht, so steigt dieser Procentsatz auf 92 Proc.

Von den 364 neugebauten Kesseln stammen:

158 Kessel a. d. diess. Bayern 96 Kessel aus Preussen
3 aus der Rheinpfalz 10 „ Sachsen
21 Württemberg 2 „ dem übrigen
54 Baden deutschen Reich
6 Hessen 14 aus England.

Somit in Procenten ausgedrückt:

Aus
Bayern
den übrigen deutschen
Bundesstaaten
44

52
Proc.


96 Proc. aus dem
deutschen Reiche
dem Auslande 4
Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: