Titel: Kleinere Mittheilungen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1896, Band 301 (S. 288)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj301/mi301is12

[Kleinere Mittheilungen.]

Pumpwerk mit Windmotor.

Zum Betriebe der Pumpen des im Bau begriffenen Wasserwerks in Tergast für die Wasserversorgung von Fanden kommt ein Windmotor der Firma Filler in Eimsbüttel-Hamburg zur Aufstellung. Das Stahlgerüst desselben besitzt eine Höhe von 20 m, das Windrad einen Durchmesser von etwa 12 m. Der Motor betreibt, vier doppelt wirkende Saug- und Druckpumpen; die Länge der Druckleitung beträgt 14 km, die Druckhöhe 40 m, das Förderquantum 50 cbm in der Stunde. Zur Reserve für die windstille Zeit werden zwei Erdölmotoren von je 10 nebst Pumpen von der Firma Gebr. Körting in Hannover aufgestellt. Man rechnet darauf, dass der Windmotor mindestens 10 Monate im Jahre wird im Betriebe sein können.

Acetylengasmotor.

Ein Acetylengasmotor für Fahrräder ist wohl das Neueste auf dem Gebiete des Gasmotorenbaues. Eine grössere Maschinenfabrik Italiens beschäftigt sich seit Kurzem mit dem Bau dieser Acetylengasmotoren und hat dieselben zunächst in kleinerem Maasstabe bei Motorfahrrädern benutzt. Der Cylinder der Maschine enthält ein Gemisch von 1/16 Acetylen und 15/16 Luft, wodurch ein Kühlen des Cylinders durch Circulationswasser nicht erforderlich ist. Die Art der Entzündung des Gasgemisches ist noch Geheimniss des Erfinders. Diese Motoren arbeiten mit einer Umdrehungszahl von 600 Touren und sollen ohne weiteres 15 Stunden in Betrieb bleiben können. Das Gewicht beträgt 9 k und die entwickelte durch Abbremsen gemessene Kraft 62 k. Die Betriebskosten werden auf etwa 5 Pf. für die Stunde veranschlagt.

Bücher-Anzeigen.

Die Ziele der technischen Hochschulen von A. Riedler, Prof. der kgl. techn. Hochschule zu Berlin. 20 S.

Sonderabdruck aus der Zeitschrift des Vereins deutscher Ingenieure, Bd. 40.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: