Titel: Dampfkesselexplosion.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1896, Band 301/Miszelle 2 (S. 23)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj301/mi301mi01_2

Dampfkesselexplosion.

Wie wir 1894 293 306 berichtet haben, waren technische Kreise mit der amtlichen Feststellung des Begriffes einer Kesselexplosion keineswegs einverstanden. Sie fürchteten sowohl Schädigung des Rufes deutschen Kesselbaues im Auslande als auch Belästigung der Kesselbesitzer. In Folge einer Vorstellung des Vereins deutscher Ingenieure wurde eine Commission des genannten Vereins vom Reichsamt des Innern auf den 29. Februar 1896 nach Berlin eingeladen, wo in einer gemischten Sitzung die Angelegenheit zur eingehenden Besprechung gelangte.

Nachdem die Anforderungen erörtert waren, welche einerseits die technische Wissenschaft, andererseits die mit der Aufsicht über den Dampfkesselbetrieb betrauten Behörden und die Statistik an eine solche Erklärung stellen, wurde mit Benutzung der im J. 1888 von dem Verein deutscher Ingenieure, dem Internationalen Verbände der Dampfkessel-Ueberwachungsvereine und dem Verbände deutscher Privatfeuerversicherungsgesellschaften aufgestellten Definition und in der Erwägung, dass für die Anwendung auf die amtliche Ueberwachung des Dampfkesselbetriebes und auf die Statistik nur solche Fälle zu berücksichtigen seien, bei denen das Ereigniss auf den Dampfkesselbetrieb zurückzuführen ist, die Explosion also nicht durch äussere Ereignisse (Blitzschlag, Einsturz von Gebäuden u.s.w.) herbeigeführt worden ist, beschlossen, für die Zwecke der Berichte der Aufsichtsbehörden und die statistischen Aufzeichnungen auszusprechen:

„Eine Dampfkesselexplosion liegt vor, wenn die Wandung eines Kessels durch den Dampfkesselbetrieb eine Trennung in solchem Umfange erleidet, dass durch Ausströmen von Wasser und Dampf ein plötzlicher Ausgleich der Spannungen innerhalb und ausserhalb des Kessels stattfindet.“

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: