Titel: Untersuchung von Nahrungsmitteln.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1896, Band 302/Miszelle 1 (S. 119)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj302/mi302mi05_1

Untersuchung von Nahrungsmitteln.

Am 3. und 4. October tagte in Coburg unter dem Vorsitz des Directors des kaiserlichen Gesundheitsamtes, Wirklichen Geheimen Oberregierungsrathes Dr. Köhler, eine Versammlung anerkannter deutscher Nahrungsmittelchemiker, um in Verfolgung der Eisenacher Beschlüsse von 1894 einheitliche Verfahren zur Untersuchung von Nahrungs- und Genussmitteln zu entwerfen. Es gelangte eine auf Grund verschiedener Referate von dem geschäftsführenden Ausschuss (Hofrath Prof. Dr. Hilger-München und Prof. Dr. König-Münster) ausgearbeitete Vorlage zur Berathung, welche betraf:

  • 1) Allgemeine Untersuchungsmethoden (Referenten Dr. König und Dr. Bömer).
  • 2) Fleisch (Dr. Kossel, Dr. Mayrhofer, Dr. Röttger).
  • 3) Wurst (Dr. Hasterlick).
  • 4) Fleischextract und Fleischpeptone (Dr. Stutzer und Dr. Bömer).
  • 5) Eier (Dr. Kossel, Dr. Weigmann).
  • 6) Milch und Milcherzeugnisse (Dr. Fleischmann, Dr. Weigmann).
  • 7) Käse (Dr. Weigmann).
  • 8) Speisefette und Speiseöle (Dr. Sendtner, Dr. v. Raumer, Dr. Fleischmann).
  • 9) Conservirungsmittel (Rupp).

Als Schriftführer waren Dr. Weigmann, Dr. Windisch und Dr. Bömer thätig. Es wurde in allen wichtigen Fragen eine Einigung erzielt und sollen die Vereinbarungen als Entwurf zur alsbaldigen Veröffentlichung gelangen.

Auch für andere Nahrungs- und Genussmittel ist die Bearbeitung in gutem Fortgang begriffen, so dass die Vereinbarung einheitlicher Untersuchungsverfahren für das Gesammtgebiet der Nahrungs- und Genussmittel recht bald zu erwarten ist.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: