Titel: Eiserne amerikanische Häuser.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1897, Band 304/Miszelle 2 (S. 142)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj304/mi304mi06_2

Eiserne amerikanische Häuser.

In dem Hauptgeschäfts viertel von New York, welches bekanntlich auf der nur 3 bis 400 m breiten Insel Manhatan liegt, wird der Grund und Boden stellenweise mit 7 bis 10000 Dollars das Quadratmeter bezahlt. Was man bei den verhältnissmässig schmalen Baustellen nicht an Bodenfläche besitzt, sucht man in der Höhe auszunutzen. Von diesem unverfrorenen „Ausnutzen“ hat man in Europa gar keinen rechten Begriff. Der neueste dieser Himmels- oder Wolkenkratzer, das „Irvins Syndicatsgebäude“, wird eine Höhe von 115 m und mindestens 33 Geschosse über einander erhalten. 500 ganz gleich grosse Fenster „verzieren“ die Front.

Das Gerippe solcher Häuserthürme besteht natürlich ganz aus Eisen. Das Steinmaterial in den Umfassungswänden dient nur zum Abschluss, hat also so gut wie keinen Druck aufzunehmen. Bei der Vertheilung des Druckes wird so verfahren, dass eine Säulengruppe das erste bis vierte, eine zweite das vierte bis achte, eine dritte das achte bis dreizehnte Geschoss zu tragen hat.

Die Betriebskosten eines solchen Gebäudes sind natürlich um so grösser, je höher es ist. Das „nur 10 Geschoss“ hohe Auditoriumgebäude in Chicago, welches ausser den Geschäftsräumen einen Gasthof und ein Theater enthält, erfordert 75000 Dollars jährliche Betriebskosten. Die 11 vorhandenen Dampfkessel verbrauchen im Sommer 30 bis 35 t Kohlen. Im Winter erhöht sich diese Ziffer, wenn die Heizung im Betrieb ist, auf 50 t. Das Gebäude hat 13 Personenaufzüge. Installirt sind 40 km Gas- und Wasserleitungsröhren, sowie 370 km elektrischer Leitungen.

Wohl erheben Bürger und Feuerwehr gegen solche Ausnutzung des Baugrundes Einspruch; aber im Lande der sogen. Freiheit hat eben Jedermann das unbestrittene Recht, seinen Nachbar und alle Welt so sehr zu belästigen, wie er nur immer kann, selbst auf die Gefahr hin, dass die Menschen in Zukunft nur in tiefen, lichtlosen Schluchten wandeln.

(Eisenzeitung.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: