Titel: [ohne Titel]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1895, Band 306/Miszelle 8 (S. 24)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj306/mi306mi01_8

–––––––––––

Chemisches Laboratorium zu Wiesbaden. Nach dem Tode des Begründers Dr. R. Fresenius ist die Leitung des Laboratoriums an seine Söhne Dr. H. und Dr. W. Fresenius, sowie an seinen Schwiegersohn Dr. E. Hintz übergegangen. Dieselben werden das Laboratorium in der bisherigen Weise fortführen.

Im Sommersemester 1897 war das Laboratorium besucht von 54 Studirenden, von denen 50 im chemischen Laboratorium und 4 in der hygienisch-bakteriologischen Abtheilung arbeiteten.

Ausser den Directoren gehören dem Lehrkörper der Anstalt noch an die Herren Dr. med. G. Frank, Dr. W. Lenz, Dr. L. Grünhut und Architekt Brahm.

Das nächste Wintersemester beginnt am 15. October d. J.

Auch im Sommersemester 1897 wurden ausser wissenschaftlichen Arbeiten zahlreiche Untersuchungen im Interesse des Handels und der Industrie ausgeführt.

Wir bedauern sehr den Verlust des unserem Journale nahe stehenden Gelehrten und wünschen den Nachfolgern den besten Erfolg.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: