Titel: Feuergefährlichkeit der Gasglühlichtlampen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1895, Band 306/Miszelle 6 (S. 96)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj306/mi306mi04_6

Feuergefährlichkeit der Gasglühlichtlampen.

Das Berliner Polizeipräsidium weist neuerdings in folgender Bekanntmachung auf die Feuergefährlichkeit der Gasglühlichtlampen hin: In letzter Zeit sind wiederholt Brände der verschalten und verpatzten Balkendecken in Gebäuden durch Gasglühlichtflammen verursacht worden, die fast unmittelbar unter der Decke (etwa 5 cm) oder in zu geringer Entfernung (25 bis 30 cm) von derselben angebracht waren, weil die Gasglühlichtlampen in dieser Beziehung vielfach als gefahrlos gelten. Die ausstrahlende Hitze von Gasglühlichtlampen ist jedoch, besonders nach längerer Brennzeit, ziemlich gross, und es ist daher erforderlich, überall, wo Lampen nicht mindestens 1 m von der Decke entfernt sind, stets ausreichend grosse Blaker anzubringen. Die Blaker dürfen jedoch nicht an der Decke befestigt werden, sondern müssen mit der Lampe verbunden sein oder seitlich im Mauerwerk ihre Aufhängung finden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: