Titel: Versuche mit Accumulatorenwagen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1895, Band 306/Miszelle 1 (S. 120)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj306/mi306mi05_1

Versuche mit Accumulatorenwagen.

Die Grosse Berliner Pferdeeisenbahngesellschaft, welche bei der Umwandlung ihrer Linien auf elektrischen Betrieb auf einigen Strecken gemischten Betrieb mit Oberleitung und Accumulatoren vorsehen muss, stellt vorläufig Versuche mit verschiedenen Accumulatorsystemen an. Vor kurzem fand eine Probefahrt mit einem Wagen statt, der mit Gülcher-Accumulatoren ausgerüstet war. Das Gewicht der für den vierachsigen 12,5 t schweren Wagen verwendeten Batterie betrug 1200 k. Eine Ladung reicht für eine Fahrt von 15 bis 20 km aus. Die Elektromotoren, Schalt- und Regulirapparate sind von der Union Elektricitätsgesellschaft geliefert. Der Wagen soll der Voss. Ztg. zufolge eine Zeit lang probeweise auf der Linie Zoologischer Garten–Hallesches Thor–Schlesisches Thor regelmässig verkehren.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: