Titel: Verbesserung der Goldfällung aus Cyanidlösungen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1898, Band 307/Miszelle 8 (S. 95)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj307/mi307mi04_8

Verbesserung der Goldfällung aus Cyanidlösungen.

Nach dem amerikanischen Patent Nr. 592153 von J. S. Mac Arthur soll Gold aus kupferhaltigen Cyanidlösungen durch mit einer Bleischicht überzogene Zinkschnitzel ausgefällt werden. Die Bleischicht wird durch Eintauchen der Zinkschnitzel in eine Bleiacetatlösung hergestellt und verhindert die Ausfällung des Kupfers mit dem Gold. Sind in der Lösung ausser Gold noch Quecksilber und Silber enthalten, so soll den Schnitzeln noch metallisches Blei in Schrotform zugesetzt werden. In diesem Falle werden Quecksilber und möglicher Weise auch eine geringe Menge Silber auf dem Blei niedergeschlagen, während das Gold und der Rest des Silbers durch das Zink ausgefällt werden. (Berg- und Hüttenmänn. Ztg.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: