Titel: Erdöllöthlampe.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1898, Band 307/Miszelle 2 (S. 215)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj307/mi307mi09_2

Erdöllöthlampe.1)

Das Princip dieser Lampe ist dem der früher besprochenen Barthel'schen Lampe gleich2), nur mit dem Unterschied, dass hierbei gewöhnliches Lampenerdöl mit Hilfe der Pumpe nach dem Brennertheil getrieben wird, dort vergast, und als Erdöldampf mit Luft gemischt aus dem Brennrohr herausbrennt. Die erzielte Flamme hat eine bedeutende Heizkraft und erreicht eine Länge von etwa 35 cm. Die Lampe entspricht den grössten Anforderungen, welche an eine Löthlampe gestellt werden können. Die Brenndauer beträgt bei voller Flamme etwa 1 Stunde bei einem Erdölverbrauch von etwa 2 l.

Textabbildung Bd. 307, S. 215

Bei einem mehrstündigen Versuch bewährte sich die Löthlampe in ihrer Wirkung; etwas störend war das Geräusch der mit 1½ bis 2 at ausströmenden Gase.

|215|

Patent angemeldet.

|215|

Vgl. 1891 280 * 191. 1892 285 * 71. * 163. 1893 288 * 143, 290 * 263. 1895 295 * 300.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: