Titel: Doktor-Ingenieur.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1899, Band 314/Miszelle 1 (S. 144)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj314/mi314mi09_1

Doktor-Ingenieur.

Nachdem den Studierenden der Technischen Hochschulen die Möglichkeit gegeben ist, einen besonderen Doktorgrad, den Doktor-Ingenieur, zu erwerben, ist die Frage von Interesse, ein wie grosser Teil dieser Studierenden im Besitz jener Schulbildung ist, die auch nach den Anforderungen der Universitäten die Erlangung des Doktorgrades ermöglicht. Die Zahl der Studierenden und Hospitanten an den drei Technischen Hochschulen in Preussen betrug im letzten Sommersemester insgesamt 4751, die der Studierenden allein 3572. Von letzteren waren im Besitz des Reifezeugnisses von einem Gymnasium 1369, von einem Realgymnasium 1056. Nahezu 70% aller Studierenden der Technischen Hochschulen hatte also jene Vorbildung, die bei den philosophischen Fakultäten der Universitäten die erste Vorbedingung zur Erlangung der Doktorwürde ist. Von den übrigen Studierenden besassen 291 das Reifezeugnis von Oberrealschulen, 475 von Realschulen und den Real- und. Gewerbeschulen gleichgestellten Anstalten; die übrigen hatten Zeugnisse von ausserdeutschen Schulen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: