Titel: Bücherschau.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1901, Band 316 (S. 676)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj316/mi316is42

Kleinere Mitteilungen.

Bücherschau.

Kalender für Maschinen-Ingenieure 1902. Unter Mitwirkung bewährter Ingenieure herausgegeben von Wilhelm Heinrich Uhland. Achtundzwanzigster Jahrgang. 2 Teile. Stuttgart. Arnold Bergsträsser Verlagsbuchhandlung (A. Kröner).

Uhland's Kalender für Maschinen-Ingenieure, der infolge seiner Vielseitigkeit und praktischen Verwendbarkeit von Jahr zu Jahr weitere Verbreitung gefunden hat und seit langer Zeit schon für den Maschinentechniker ein unentbehrliches Vademecum geworden ist, liegt uns in seinem achtundzwanzigsten Jahrgang in wesentlicher Umarbeitung vor, durch welche vielseitige Verbesserungen und eine ansehnliche Erweiterung des Inhalts erzielt worden sind. Im ersten Teil des Kalenders, der unbeschadet des reichen Inhalts so kompendiös geblieben ist, dass er das Volumen einer Brieftasche nicht übertrifft, sind es besonders die Abschnitte Festigkeitslehre, Triebwerke, Dampfkessel, Dampfmaschinen und Elektrotechnik und die Bestimmungen für Post-, Telegraphen- und Fernsprechverkehr, welche vorteilhafte Aenderungen erfahren haben. Die neue Gebührenordnung für Architekten und Ingenieure, welche an Stelle der früheren „Normen“ getreten ist, sowie die neu beigegebene Eisenbahnkarte dürften für manchen Käufer des Kalenders eine willkommene Zugabe sein.

Der zweite für den Konstruktionstisch bestimmte Teil hat durch die Vermehrung von Text und Zeichnungen an Umfang zugenommen. Wir finden in neuer Bearbeitung die Abschnitte Dampfkessel, Dampfmaschinen, Pumpen und Gebläse, Hebezeuge, Heissluftmaschinenund Explosionskraftmaschinen, Giesserei, Metall- und Holzbearbeitungsmaschinen, Müllerei, Brauerei, Zuckerfabrikation, Textilindustrie, Elektrotechnik, Eisenbahnwesen, Brücken und Dächer, während Abschnitte über Dampfturbinen, Fördermaschinen, Eisfabrikation und Kühlanlagen dem Kalender neu eingefügt sind. Die Gesetze zum Schutz des gewerblichen Eigentums und zum Schutz der Arbeiter u.s.w. sind in Auszügen wiedergegeben, die alles für den Fabrikanten wie für den Angestellten Notwendige enthalten, um ein sicheres Urteil über die gegenseitigen Rechte und Pflichten erlangen zu können.

Zieht man noch in Betracht, dass der Kalender ausserdem eine ungemein reiche Sammlung mathematischer und technischer Tabellen enthält, die in allen Fällen, welche in der Praxis des Maschinen-Ingenieurs vorkommen, entweder direkte Resultate ablesen lassen oder wenigstens die Durchführung der Berechnungen sehr vereinfachen, so kann man der Verbreitung des Kalenders in immer weiteren Kreisen das günstigste Prognostikon stellen und denselben allen Fachgenossen zur Anschaffung aufs beste empfehlen.

Der Kalender kostet in Leinenband 3 Mk., in Lederband 4 Mk., in Brieftascheniederband 5 Mk. und ist in den meisten Buchhandlungen vorrätig. Um Verwechslungen vorzubeugen, verlange man ausdrücklich Uhland's Kalender für Maschinen-Ingenieure.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: