Titel: EINGESANDT.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1912, Band 327/Miszelle 1 (S. 64)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj327/mi327is04_1

EINGESANDT.

Verein beratender Ingenieure e. V.

Der Verein beratender Ingenieure für Elektrotechnik e. V. hielt am 20. und 21. November seine achte Generalversammlung in Berlin ab. Das wichtigste Ergebnis der Beschlüsse ist die Ausdehnung des Vereinszweckes auf alle Gebiete der Technik. Im Gegensatz zu früher wird also der Verein nunmehr nicht nur ausschließlich beratende Ingenieure für Elektrotechnik, sondern auch beratende Ingenieure für Maschinenbau, Hochbau, Tiefbau, Schiffbau, Bergwerks- und Hüttenwesen, Landeskultur usw., kurz, Ingenieure aller Zweige der Technik, soweit diese völlig unabhängig von Fabrikanten und Lieferanten sind, aufnehmen. Der Verein, welcher auf Grund dieses Beschlusses auch seinen Namen ändern mußte und sich jetzt „Verein beratender Ingenieure e. V.“ nennen wird, hofft jetzt mehr als früher in der Lage zu sein, die Interessen der unabhängigen Ingenieure, die sich in Deutschland im Gegensatz zu den Vertretungen und Lieferungsgeschäfte übernehmenden „Zivilingenieuren“ „beratende Ingenieure“ nennen, in der Oeffentlichkeit wirksam vertreten zu können. Die Geschäftsstelle des Vereins befindet sich in Berlin-Schöneberg, Vorbergstr. 6. Fernsprecher: Amt Lützow, 7763.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: