Titel: Zuschrift an die Redaktion
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1914, Band 329 (S. 31)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj329/ar329008

Zuschrift an die Redaktion.

(Ohne Verantwortung der Redaktion.)

Ich teile Ihnen mit, daß das sogenannte Parsons-Getriebe, welches zum ersten Mal für den Dampfer „Cairncroß“ der Cairn Line of Steamships angewandt wurde (Engineer vom 7. März 1913, Z. d. V. d. I. vom 29. März 1913, dem Boesner-Getriebe entspricht, welches durch das englische Patent Nr. 23, 581 A. D. 1911 bekannt geworden ist.

Ich verwende dieses Getriebe, um höchste Tourenzahlen von Dampfturbinen, Elektromotoren mittels eingefügtem Riementrieb auf niedrige Tourenzahlen einer Transmission zu bringen, oder die geringe Zahnrad-Eingriffsgeschwindigkeit mit einer hohen Riemengeschwindigkeit zu kombinieren. Das Teilen der Arbeit und das Addieren der Arbeit, daß sie von einem gemeinsamen Mittelpunkt wirkt, oder auf einen gemeinsamen Mittelpunkt wirkt, ist das Charakteristische des Antriebs.

Wenn mein Patent auch nur auf dieses Getriebe in Verbindung mit Riementrieb lautet, so ist es nicht minder Original und bitte ich Sie höflichst, meine Priorität zur Kenntnis zu geben.

Fritz Adolf Boesner.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: