Titel: Mitteilungen der Polytechnischen Gesellschaft zu Berlin.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1926, Band 341/Miszelle 1 (S. 92)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj341/mi341is08_1

Mitteilungen der Polytechnischen Gesellschaft zu Berlin.

Polytechnische Gesellschaft zu Berlin.

Geschäftsstelle: Berlin-Friedenau, Kaiser-Allee 78, Fernsprecher Amt Rheingau 9995.

In der am Donnerstag, dem 8. April d. J., abgehaltenen Generalversammlung wurden gewählt:

zum 1. Ordner: Herr Fabrikdirektor A. Nichterlein,

zum 2. Ordner: Herr Dr. Albert Neuburger,

zum 3. Ordner: Herr Dozent Jens Lützen,

zum 1. Schriftf.: Herr Regierungsbaumeister a. D. M. Samter,

zum Schatzmeister: Herr Schopfs,

zum stellvertretenden Schatzmeister: Herr Fabrikbesitzer Rabofsky,

zu Oekonomieverwaltern: Die Herren Ingenieur Nußbeck und Fabrikbesitzer Boessenroth,

zu Mitgliedern des Ausschusses die Herren: Architekt Behrend, Patentanwalt Fischer, Heering. Ober-Telegr.-Insp. Heyde, Schneider, IngenieurBauke, Gauß, Max Meyer, Architekt Müller, Dr. Müller.

Der Jahresbeitrag wurde, wie bisher, auf 15 ℛℳ festgesetzt und kann in zwei halbjährlichen Raten gezahlt werden.

Es wird besonders darauf aufmerksam gemacht, daß Zahlungen nicht an die Geschäftsstelle zu leisten, sondern lediglich auf das Postscheckkonto der Polytechnischen Gesellschaft zu Berlin „Berlin Nr. 54661“ zu überweisen sind.

Herr Patentanwalt Dipl.-Ing. R. Fischer, Berlin SW. 61, Yorckstraße 12, hat sich bereit erklärt, den verehrlichen Mitgliedern kostenlose Auskunft in Patentangelegenheiten zu erteilen. (Sprechstunden von 9 Uhr bis 4 Uhr).

Der Vorstand.

A. Nichterlein,

1. Ordner.

Textabbildung Bd. 341
Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: