Text-Bild-Ansicht Band 11

Bild:
<< vorherige Seite

oder sich drehenden Träger, welche in einer Entfernung, die der Dike und Weite jeder andern Rost-Stange angemessen ist, kreisförmige Lager besizen, die eine Excentricität von 1/2-1 Zoll mit der Achse der Träger bilden. Diese Träger verbinde ich mit Rädern, nämlich, mit einem Rade von gleichem Durchmesser mit jedem Träger und einem Mittelrade dazwischen, so daß der besagte excentrische Träger sich in derselben Richtung und in derselben Zeit dreht, indem er excentrische kreisförmige Lager für die Rost-Stangen in derselben Lage besizt. Diese Träger haben Zapfen, die von ihren Enden auslaufen, und von den Seitenwänden der Aschengrube, unter dem offenen oder Feuer-Theile der Rost-Stangen, getragen werden, und jede anderte bewegliche Stange hat eigene Hervorragungen mit krummen Füssen, nach ihren excentrischen kreisförmigen Lagern, um darauf zu ruhen. Wenn nun die excentrischen Träger durch eine Dampfmaschine, oder durch irgend eine schikliche Kraft, welche den abwechselnden Stangen die erfoderliche Bewegung ertheilt, umgedreht wird, so werden durch die Excentricität der kreisförmigen Träger diese Stangen über die befestigten Stangen gehoben, und sich in jener Richtung fortbewegen, in welcher die excentrischen Träger gedreht werden, und am Ende ihrer Reihe unter die befestigten Stangen hinabfallen, auf welche sie das Feuer werfen, und dann wieder aufsteigen, um die vorige Wirkung auf das Feuer zu wiederholen.“

Die Wirkung beider Reihen von Stangen, so wie sie bei der zweiten Bauart beschrieben ist, läßt sich auf eine etwas ähnliche Weise erhalten, und die dritte Art mit abwärts geneigten Stangen läßt sich gleichfalls durch sich umdrehende excentrische Träger in Bewegung sezen. Um zu hindern, daß die Luft nicht auf den todten Theil des Rostes zwischen den Stangen von Unten hinauf kommt, während dieselben steigen und fallen, läßt der Patent-Träger „einen Zahn gießen, der so breit ist als die Theile der Stange, an welchen er angebracht ist, und ungefähr zwei Zoll noch in der anderen Richtung fortläuft, und überdieß 6 Zoll lang ist. Dieser Zahn ragt nach Abwärts in einen Trog, der von einer Seite des Rostes zur anderen hinläuft, und mit Sand oder Wasser gefüllt ist, worin die besagten Zähne hinlänglich tief eintauchen und arbeiten, um die Luft zu hindern