Text-Bild-Ansicht Band 17

Bild:
<< vorherige Seite

Achse, bei f, und aus diesem wird der Dampf, durch die Röhre g, die längs der Langwied hinläuft, in die Seitenröhren, hh, geleitet, welche zu den einzelnen Maschinen führen. Da, wo die Langwied sich mit den Achsen verbindet, ist ein Sperrhahn angebracht, der übrigens auch dort stehen mag, wo die Hauptröhre sich mit den Seitenröhren verbindet. Wenn dieser Hahn gedreht wird, so weicht der Wagen von seinem geraden Laufe ab, und gibt den einzelnen Maschinen mehr oder weniger Dampf, so daß sie schneller oder langsamer arbeiten, und dadurch die einzelnen Räder mit verschiedenen Geschwindigkeiten drehen, und folglich den Wagen in einer krummen Richtung laufen lassen.

Auf diese Weise wird also der Wagen durch das Umdrehen der Sperrhähne geleitet, indem das Rad, welches von einer größeren Menge Dampfes schneller getrieben wird, in derselben Zeit einen größeren Raum zurük legt, als dasjenige, welches, bei einer geringeren Menge Dampfes, sich langsamer bewegt.

Die Hebel und Stangen, durch welche die Schieber-Klappen oder Sperrhahne, welche den Wagen leiten, in Thätigkeit gesezt werden, können auf verschiedene Weise vorgerichtet werden; die hier in den Figuren dargestellte Form und Lage kann bloß als eine der verschiedenen bequemen Arten betrachtet werden, nach welchen sie eingerichtet werden können.

Um diesen Wagen in Gang zu bringen, sezt der Maschinist sich selbst unten an dem Hintertheile des Wagens hin, um das Feuer zu unterhalten, und der Leiter oder Führer sezt sich vorne auf den Bot. Nachdem nun der Dampf unter hohem Druke aus dem Kessel in die längs der Langwied hinlaufende Röhre gelassen wurde, wird er von da in die Seitenröhren, und durch die Dampfklappen in die Cylinder auf die gewöhnliche Weise gelangen, die Stämpel in diesen lezteren treiben, und dadurch die Stämpel-Stangen veranlassen die Kurbeln zu drehen, und die Zahnräder in Umtrieb zu sezen. Die Spindeln dieser Kurbeln sind mit sogenannten Excentrics oder Dämpfern versehen, durch welche die Ein- und Ausgänge geöffnet und geschlossen werden, der Dampf aus den Seitenrohren in die Cylinder gelassen,