Text-Bild-Ansicht Band 17

Bild:
<< vorherige Seite

ohne daß die Medaille, sie mag Gold, Silber oder Bronze seyn, im Mindesten dabei litte. Diese Model sind ohne Vergleich besser, als jene aus Schwefel, Wachs, Siegel-Lak oder Gyps, und in Hinsicht auf Dauerhaftigkeit jedem anderen vorzuziehen: der alte Model, den Hr. Gill besizt, ist noch so gut, wie da er aus der Presse kam.

Das Abgießen in Gyps geschieht auf die gewöhnliche Weise; man trägt, wie bei den anderen Modeln, eine Mischung aus Oehl und zerlassenen Speke mittelst eines feinen Haarpinsels auf den Model auf, bringt etwas gehörig angemachten Gyps in die Mitte desselben, und neigt ihn nach allen Seiten so, daß der Gyps auf der ganzen Oberfläche langsam umher fließen kann, worauf man dann diese Gypslage durch neuerdings aufgetragenen Gyps bis zur gehörigen Dike verstärkt, und dieselbe eine gehörige Zeit über ruhen und sich sezen läßt, und dann aus dem Model nimmt.

LIII.  Miszellen.

Verzeichniß der Patente, welche in Amerika im Jahre 182369) ertheilt wurden.70)

69)

So heißt's im Originale, in welchem aber bei dem ersten Patente das Jahr 1822, und bei allen folgenden nur der Monats-Tag ohne alle Jahrszahl geschrieben vorkommt, da außer den im Jahre 1821 ertheilten Patenten keine mitgetheilt wurden, so ist die Ueberschrift 1823 ein Druckfehler und soll durchgängig 1822, heißen.

70)

Dieses Journal theilt in Kürze, zum Beweise, daß das Patent-Unwesen, wie Pocken und Ratten, sich auch schon über Amerika verbreitet hat, obige Liste und die Gesetze mit, nach welchen Patente in Amerika ertheilt werden. „Die gewöhnliche Weise in Amerika, ein Patent zu erhalten“ heißt es in diesem Journale