Text-Bild-Ansicht Band 17

Bild:
<< vorherige Seite

114)

Um der Milch den Rübengeschmak zu nehmen

empfiehlt das Bulletin universel aus dem American Farmer etwas Salpeter-Auflösung in kaltem Wasser, eine kleine Tasse auf 46 Pinten frisch gemolkener Milch zuzugießen. Biblioteca italiana. 110 H. S. 253.

Eiserne Wasserbehälter vor Rost zu bewahren.

Ein französischer See-Officier bedient sich, nach dem London Journal of Arts, Junius 1825. S. 379. hierzu einer Mischung aus Harz, Baumöhl und Ziegelmehl. Das Harz wird mit dem Oehle geschmolzen, und das Ziegelmehl zugesezt, dann warm auf das Eisen aufgestrichen, auf welchem es fest kleben bleibt. Dieser Ueberzug soll Wassergefässe aus Eisen, innen wie außen, für Jahre gegen Rost bewahren. Der Officier beruft sich auf seine vieljährige Erfahrungen auf Schiffen.

Lord Byron's Meinung über Institute für Mechaniker.

Als Lord Byron hörte, daß man zu London eine Unterrichts-Anstalt für Mechaniker, die jezt blühende Mechanic's Institution, errichten wollte, sagte er zu Hr. Parry: „Ich unterzeichne 50 Pf., werde aber einen Brief dazu schreiben, und in demselben sagen, daß wenn man nicht an diesem Institute alle Lehrstellen mit wirklichen praktischen Mechanikern ausfüllt, die Arbeiter, die dasselbe besuchen, ich bald getäuscht finden werden. Sie werden bald bloße Werkzeuge der Gelehrten werden, die die Früchte ihres Schweißes ernten. Wenn die arbeitende Classe Englands gehörig gebildet wird, ist die alte englische Aristokratie für Jahrhunderte gesichert; denn dann wird auch die zahlreichste Classe Englands gebildet seyn und folglich richtig denken.“ The last Days of Lord Byron, bei M. Parry. Mechanic's Magazine. N. 89. S. 67.

Arbeitslohn der Zimmerleute.

Aus Hrn. A. Galloway's Aussagen vor dem Ausschüsse des Hauses der Gemeinen, der seit 12 Jahren an 1500 Arbeiter beschäftigte, und sich kräftig vor dem Ausschusse gegen die Elendigkeiten des bei uns so sehr in Schuz genommenen Zunftwesens erklärte, erhellt, daß ein guter Zimmermann in England wöchentlich 2 Guineen, (24 fl. rh.) Lohn bekommt.

Neueste polytechnische Litteratur.

114)

Entfärben des Adrianopelroth, zum Bleichen der Leinwand und Baumwolle und als spezifikes Räucherungsmittel haben wir in diesem Journale bereits mitgetheilt, und dessen Bereitung auf troknem wie auf nassem Wege beschrieben. In der Heilkunde macht er, äußerlich angewendet eines der wirksamsten Mittel aus. In hohen Grad von Fäulniß übergangenen Leichnamen benimmt er den Geruch; eben so in Fäulniß übergegangenes Fleisch, das durch mehrmaliges Einlegen in mit Wasser verdünntem Chlorkalke wieder ganz geruchlos gemacht werden kann. Auf demselben Grundsaze beruht die oben angegebene; Reinigung der stinkenden Fischkörbe und der Hallen mit Sodium Chlorür. Da jezt mehrere Fleischhallen eher einem Schindanger als einer Anstalt gleichen, aus der man ohne Ekel das unentbehrlichste Nahrungsmittel bezieht, so ist den Polizeibehörden durch dieses sehr wohlfeile Präparat ein wirksames Mittel an Handen gegeben, solche aasige Hallen vollkommen reinigen zu lassen. D.