Text-Bild-Ansicht Band 37

Bild:
<< vorherige Seite

die Undeutlichkeit sich verhält, wie der Durchmesser des kleinsten Raumes, über welchen ein Pinsel sich verbreitet: Werth = λz²/2kf. Nun ist in einem Teleskope z, das beinahe der halben Oeffnung des Feldglases (field-glass) gleich ist, viel kleiner als f, welchem k gleich ist; und da mittelst eines starken Ocularglases (Augenstükes); an einem unveränderten Objectivglase eine stark vergrößernde Kraft erzeugt wird, und die Oeffnungen der Linsen, deren man sich bei Augenstüken derselben Art bedient, gewöhnlich im Verhältnisse zu ihren Brennweiten sind, so ist der Bruch z²/kf oder z²/f² desto kleiner, je größer die Vergrößerungskraft ist. So ist er z.B. in einem fünffüßigen Teleskope selten, wenn jemals, größer als 1/14400 und sehr oft noch um vieles kleiner, so daß der Werth der Größe λz²/2f² ungefähr = 1/7200 wird.

In einem Mikroskope hingegen ist f eine sehr kleine Größe, obschon k es nicht ist, und die vergrößernde Kraft wird verstärkt, indem man ein Objectivglas von kürzerer Brennweite an demselben Körper anbringt. Folgende Werthe sind, wie ich glaube, diejenigen, die klar herauskommen: λ = 1/30, z = 1/2, f = 1/4, k = 3. Dieß gibt λz²/2kf = 1/60, was, da bei verschiedenen Objectivgläsern z und k beständig sind, und λ gewöhnlich im Verhältnisse mit f steht, als der allgemeine Werth desselben angegeben werden kann.

Ferner ist in einem Teleskope der Theil des Bildes, welcher gebraucht wird, merklich flach, obschon der Halbmesser der Krümmung eines jeden solchen Bildes ungefähr 3/8 der Brennweite des Objectivglases ist. In dem Mikroskope hingegen ist dieß offenbar weit verschieden, so daß, wenn das ganze Bild deutlich wäre, es noch immer unmöglich wäre, irgend eine größere Ausdehnung desselben auf ein Mal deutlich zu sehen. Dieser Einwurf läßt sich in voller Stärke gegen die vollkommensten achromatischen Objectivgläser machen. Nun wird aber bei einer Kugel, wenn sie am Mittelpunkte gehörig weggeschnitten wird, so daß die Aberration und Dispersion auf unmerkliche Größen reducirt wird (was, wie ich aus wirklicher Erfahrung weiß, praktisch sehr leicht und auf die vollkommenste Weise ausführbar ist), das ganze Bild vollkommen deutlich, dasselbe mag in was immer für einem Umfange genommen werden, und der Halbmesser der Krümmung ist nicht weniger, als die ganze Brennweite, so daß die eine Schwierigkeit gänzlich beseitigt, und die andere wenigstens um die Hälfte vermindert ist.