Text-Bild-Ansicht Band 21

Bild:
<< vorherige Seite

kam mir Bussy's Abhandlung über diese Säure46)zu Gesicht. Da dieselbe von einer so ausgezeichneten Gesellschaft mit dem Preise gekrönt worden war, so hoffte ich sehr viele schöne und neue Sachen darin zu finden; allein wie sehr hatte ich mich geirrt! Mit Erstaunen sah ich darin nicht nur die alten Dinge des berühmten Melandri von Bussy für neu ausgegeben, sondern dieselben auch von einer achtbaren Gesellschaft, welche diese Abhandlung mit dem Preise krönen zu müssen glaubte, als solche aufgenommen. Vor bereits 16 Jahren machte Melandri durch den Druk bekannt, worin eigentlich die Natur der sternförmigen und einförmigen Säure bestünde, indem er sich frei der Meinung Fourcroy's und anderer Chemiker widersezte, welche dieselbe für schwefelige Säure hielten. Da er diese Säure in der Folge noch viel genauer studirte, so lehrte er von seinem Katheter aus eine Menge sehr schöner Gegenstände, welche sich nicht in Bussy's Arbeit befinden; um so mehr da er mit seinen eigenen Erfahrungen auch jene seines Collegen, des berühmten Carburie, verband.

Während Hr. Bussy es unternahm, die Chemiker (wie er glaubte) über die Natur der sternförmigen und eisförmigen Säure aufzuklären, erwähnt er mit keinem Worte einer Erscheinung, welche ich beobachtete, obschon sich (wie ich später zeigen werde) mit Recht schließen läßt, daß sie auch unter seinen Augen Statt haben mußte. Da ich diesem seinem Fehler abhelfen will, so will ich zuerst meine Beobachtungen angeben, und hierauf die zahlreichen Versuche beschreiben, welche mich von der sonderbaren Eigenschaft der rauchenden Säure überzeugten.

Im Frühlinge des Jahres 1824 verschaffte ich mir durch Destillation höchst reine Nordhäuser Schwefelsäure. Da diese Säure nicht von den concentrirtesten47)war, so erhielt ich sie

46)

Siehe Annales de Chimie et de Physique. T. XXVI. P. 411. (Wir entnahmen diese Abhandlung aus dem Journal de Pharmacie, welche wir in Bd. XIV. S. 461. im polyt. Journal mittheilten, wo wir bei diesem Anlasse auf unsere Anmerkungen daselbst aufmerksam machen. A. d. R.)

47)

Die sächsische Schwefelsäure ist, obgleich sie immer raucht, doch nicht immer in gleichem Grade concentrirt, und zwar deßwegen, weil sie von den Kaufleuten nicht immer so sorgfältig verwahrt wird, daß sie kein Wasser aus der Luft anziehen könnte, wodurch sie an ihrer Concentration verliert.