Text-Bild-Ansicht Band 21

Bild:
<< vorherige Seite

Tropfen und die Verdunkelung der Säure hervorbringen, machte ich folgenden vergleichenden Versuch. Ich brachte etwas Schwefelsäure, welche so rauchend, als nur möglich, war, in ein gläsernes Fläschchen; sezte dieses auf einen reinen gläsernen Teller, und stürzte eine zwei Fuß hohe Glasgloke darüber. In ein anderes, von dem beschriebenen kaum verschiedenes, Fläschchen goß ich etwas von derselben Säure, und sezte es durch Glasröhren mit zwei tubulirten Flaschen von etwas großer Capacität in Verbindung; in die leztere dieser Flaschen wurde faules Fleisch gethan. Hier befand sich die Säure mit einer, mit faulen Dünsten geschwängerten, Luft in Verbindung, während sie im ersten Falle nur mit atmosphärischer Luft von gewöhnlicher Reinheit in Berührung kam; rührte also die Färbung wirklich von den organischen Dünsten her, so mußte sie dort, wo sich das faulende Fleisch befand, viel größer seyn, als unter der Gloke, in welcher bloß atmosphärische Luft war, was ich auch wirklich beobachtete. In dem Fläschchen, in welchem sich die von dem, in Fäulniß begriffenen, Fleische herrührenden Dämpfe befanden, sammelten sich an der inneren leeren Wölbung ähnliche Tropfen von dunkler Farbe, welche anfangs lichtbraun waren, nach einigen Tagen aber sehr dunkel wurden, und diese Farbe auch der Säure mittheilten; während in der unter der Gloke befindlichen Flasche sich keine solchen Tropfen zeigten, und die Säure selbst viel schwächer, als in der anderen Flasche, gefärbt wurde. Es ist auch noch eine andere, bei der Färbung der Säure beobachtete, Erscheinung zu bemerken. Alle Säure hatte schon eine leichte Färbung angenommen; allein in der Masse der Säure, mehr gegen die Oberfläche, als gegen den Boden, war parallel mit dem Horizonte ein zwei Linien diker, beinahe schwarzer Kreis, als wenn die Säure in drei verschiedene Schichten getheilt wäre. An der Oberfläche, oder vielmehr gegen die Oberfläche, hatte sie eine sehr hellblaue Farbe, hierauf kam der angegebene schwarze Kreis, und unter diesem war die Säure etwas mehr gefärbt, als an der oberflächlichen Schichte, oder besser gesagt, an der ersten, über dem schwarzen Kreise befindlichen, Schichte. Dasselbe, was ich von der unter der Gloke befindlichen Säure sagte, erfolgte auch mit jener, welche sich in Berührung mit den faulen Ausdünstungen befand; nur war hier die Säure bloß in zwei Schichten getheilt; die schwarze oder dunkel gefärbte befand sich am