Text-Bild-Ansicht Band 21

Bild:
<< vorherige Seite

entfärbt worden war, und daß sie, nachdem sie z.B. mit Gallerte probirt und dann wieder entfärbt worden war, auch noch zu Versuchen mit anderen Substanzen diente; denn daraus ergibt sich, daß dieselbe mehrere Mahle nach einander gefärbt werden könne, ohne daß sie zulezt auch nur eine Spur von Färbung beibehielte, oder daß sie in hohem Grade die Eigenschaft besizt, bei Erhizung bis zum Sieden, die organischen Substanzen, von welchen sie gefärbt ist, zu zerstören.

Da sich aus dieser Reihe von Versuchen ergibt, daß die, künstlich mit vegetabilischen oder animalischen Substanzen gefärbte, Schwefelsäure sich auf dieselbe Weise entfärben läßt, wie die käufliche Säure, so läßt sich der Analogie zufolge vermuthen, daß auch leztere von ähnlichen Körpern gefärbt sey, welche, indem sie sich aus den früher angegebenen Gründen nicht in festem Zustande befinden können, gasförmig vorhanden seyn müssen, und in diesem Zustande von der Säure angezogen werden. Es muß ferner auch alle käufliche Säure auf gleiche Weise gefärbt seyn, und wir brauchen wohl die Erscheinungen der Färbung, welche in verschlossenen Flaschen und in solchen erfolgt, die mit fauler Atmosphäre in Berührung stehen, nicht weiter zu erklären.

Beobachtungen bei der Destillation der rauchendsten Nordhäuser Schwefelsäure, die es geben kann.

Da ich mir zu meinen Versuchen eine höchst rauchende und zugleich vollkommen farblose Säure verschaffen wollte, so unterwarf ich diese Säure in einem höchst reinen Apparate, zu dem ich weder Stöpsel noch Kitt brauchte, da alles genau in einander eingerieben war, der Destillation. Nachdem Alles zur Destillation zubereitet war, brachte ich Feuer unter die Retorte; als die Säure sich zu erheben und aus dem Halse der Retorte zu fließen begann, wunderte ich mich nicht wenig, dieselbe eben so gefärbt zu sehen, als sie war, ehe ich sie in die Retorte brachte; dieß dauerte eine kurze Zeit, denn hierauf wurde sie ungefärbt, wie es bei jeder anderen Destillation dieser Säure der Fall zu seyn pflegt. Als ich sie ungefärbt übergehen sah, nahm ich das Feuer weg, und unterbrach die Destillation für diesen Tag; den folgenden Tag sezte ich, nachdem ich die, in dem Ballon befindliche, gefärbte Säure beseitigt hatte, die Feuerung fort; allein die Säure, welche zuerst überging, war, wie den Tag zuvor, gefärbt; dieß schien mir der Aufmerksamkeit