Text-Bild-Ansicht Band 42

Bild:
<< vorherige Seite

Brennmaterial in Folge der beschriebenen, methodischen Art zu heizen, welche an die Einrichtung der Schlangenröhren oder gut construirter Kühlapparate erinnert. In dieser Beziehung wird sich der neue Dampfkessel in verschiedenen Werkstätten und selbst bei der Bereitung der Extracte mit Nuzen anwenden lassen; denn Ein Kilogramme Steinkohlen erzeugt in diesem Apparate wenigstens 7 Kilogrammen Dampf. 2) Die kleinen Siedröhren würden bei einer zufälligen Explosion allein verändert werden, so daß, indem die vorzüglichste Wirkung im Inneren des Ofens vorgeht, keine Gefahr entstehen kann. 3) Alle die kleinen Röhren und die Verbindungskniee sind gleich; die Ausbesserung beschränkt sich daher, im Falle ein Unfall Statt fand, lediglich auf die sehr leicht ausführbare Auswechselung einer oder mehrerer dieser Röhren. 4) Zur See wird das Schlingern und Stampfen nun jene großen Nachtheile nicht mehr hervorbringen können, die durch das Herumwerfen des Wassers in den großen Kesseln nicht selten entstanden.

Der Versuch, welchen Hr. Payen anstellte, wurde mit einem Dampfkessel von 6 Pferdekräften vorgenommen.

LXXXVIII. Ueber die Fabrikation von Gußeisenwaaren. Von Calla, Vater und Sohn.48)

Aus dem Bulletin de la Société d'encouragement. Junius 1831, S. 314 und Julius S. 352.

Mit Abbildung auf Tab. VI.

Von den Eigenschaften des Gußeisens.

I. Das Gußeisen, welches in Formen oder Model gegossen werden, und dann noch weitere Bearbeitungen erleiden soll, muß folgende Eigenschaften besizen:

1) Es muß weich oder mild seyn.

2) Es muß Zähigkeit und etwas Elasticität besizen.

3) Es darf sich nur wenig zusammenziehen.

4) Es muß flüssig seyn, und lang flüssig bleiben.

5) Es muß gesund seyn, d.h. es darf an den gegossenen Stüken weder Blasen, noch Aschadern, noch poröse Stellen hervorbringen.

48)

Die Verfasser dieser Abhandlung erhielten den von der Société d'encouragement ausgesezten Preis von 6000 Franken für das Gießen in Eisen solcher Gegenstände, die nach dem Gusse noch einer weiteren Bearbeitung bedürfen. A. d. O.