Text-Bild-Ansicht Band 94

Bild:
<< vorherige Seite

wird, in Kohlenoxyd umzuwandeln, vom Torf einer höhern Säule bedürfen als vom Holz. Diese Verschiedenheit rührt daher, daß die Torfkohle sich nicht so gern in Kohlensäure und Kohlenoxyd umwandelt wie die Holzkohle; sie nähert sich in dieser Beziehung den Kohks.

D. Untersuchung der aus Kohks erzeugten Gase. – Hr. Ebelmen überzeugte sich, indem er einen Gaserzeuger mit Kohks speiste, von der Möglichkeit, Gas zu erzeugen, welches sich zum Erhizen eines Flammofens zum Zerrennfrischen eignet. Durch Verbrennung von 154 Kilogr. Kohks mit erwärmter Luft von 160 bis 180° C. bringt man 300 Kilogr. Roheisen zum Schmelzen.

Das Gas bestund aus:

Kohlensäure 0,73
Kohlenoxyd 33,54
Wasserstoff 1,47
Stikstoff 64,10
Schwefelwasserstoff 0,16.

Das Vorkommen von Schwefelwasserstoff in einem Gase von so hoher Temperatur ist schwer zu erklären, wenn man nicht annimmt, daß er sich erst bei niedrigerer Temperatur bildet, als die ist, auf welcher sich die Gase in der Region der Form befinden; es wäre nämlich nicht unmöglich, daß Schwefel und Wasserstoff sich bei sehr hoher Temperatur darin in solchem Zustand befinden, daß sie durch ein Sinken der Temperatur sich vereinigen. Vielleicht enthielt das Gas noch Schwefelkohlenstoff. Jedenfalls könnte man das Gas mittelst Kalk und Eisenhammerschlag von seinem Schwefel befreien.

Beobachtungen und Versuche über die Verkohlung des Holzes nach dem gewöhnlichen Verfahren.

Wir beschließen diesen Bericht mit der Darlegung der Beobachtungen und Versuche des Hrn. Ebelmen über die nicht durch Destillation in verschlossenen Gefäßen, sondern nach dem gewöhnlichen Verfahren in Meilern erfolgende Verkohlung des Holzes.

Es fragt sich, ob die zur Verkohlung erforderliche Wärme durch die Verbrennung gasförmiger Kohlenwasserstoffe mittelst des atmosphärischen Sauerstoffs, welcher in den Meiler dringt, oder durch die Verbrennung des Kohlenstoffs entsteht?

Erzeugt der Kohlenstoff beim Verbrennen Kohlensäure oder Kohlenoxyd?

Endlich, wie vertheilt sich die Luft im Meiler und wie pflanzt sich die Verkohlung in demselben fort?