Text-Bild-Ansicht Band 83

Bild:
<< vorherige Seite

aus so zubereitetem Leder durch Anwendung fetter Substanzen völlig wasserdicht zu machen.

XII. Mittheilungen des Gewerbevereins für das Königreich Hannover.

22.–25. Lieferung, 1840–184l.

22. Lieferung: — Beschreibung neuer oder nicht allgemein bekannter Werkzeuge. Von Karmarsch. (Fortsezung in der 24. Lieferung.) Die beschriebenen und abgebildeten Gegenstände sind: Sorge's (in Pesth) Wollclassificator; ein englischer Schraubenzieher für Holzschrauben; ein Schraubenzieher zum Gebrauch in Tiefen; ein französischer Schraubenzieher für Uhrmacher; ein englisches Zapfenstreichmaaß für Tischler; ein verbesserter Platteneinguß für Gold- und Silberarbeiter; eine Kluppe zum Schneiden cylindrischer und konischer Holzschrauben; ein Meßband mit selbstthätiger Sperrung; eine französische doppelte Schublehre mit Maaßstab; ein englisches Streichmaaß für Tischler. — Untersuchung der Erdöhlquellen im Lüneburg'schen. Von Schuster. — Ueber die Zunahme des Gewichts der Holzkohlen beim Lagern, und über die größere Wirksamkeit der gelagerten Holzkohlen. Von Werlisch. — Völlig trokene, frisch aus dem Walde gekommene Birkenkohlen nahmen in 85 Tagen um 8.09 Proc. am Gewichte zu. Nach 10jährigen Durchschnitten sind auf der hannover'schen Sollinger Eisenhütte verbraucht worden:

a) im Hohofen zur Production von 100 Pfd. Roheisen,

von frischen Kohlen 14.1 Kubikfuß
von gelagerten — 12.9

b) im Frischfeuer zur Production von 100 Pfd. Stabeisen,

von frischen Kohlen 21.5 Kubikfuß
von gelagerten — 20.9

Die angewendeten Kohlen waren durchgehends von harten Hölzern (Eichen, Buchen, Birken etc.). Hiedurch wird die Nichtigkeit der von Einigen aufgestellten Behauptung: „daß Kohlen, welche 5 bis 6 Monate im Schoppen gelegen haben, fast ein Drittel mehr Wirkung hervorbringen, als frisch verbrauchte,“ mindestens sehr zweifelhaft. Ein so geringer Vortheil bei Anwendung gelagerter Kohlen, wie der oben nachgewiesene, wird völlig wieder aufgehoben durch die Magazinirungskosten und durch den unvermeidlich größeren Verlust durch Abfall an Kohlenklein. — Fortgesezte Versuche über die Heizkraft der im Königreich Hannover vorkommenden Torfgattungen. Von Karmarsch. — Ueber die verhältnißmäßige Leuchtkraft des Baumöhls und des raffinirten