Text-Bild-Ansicht Band 83

Bild:
<< vorherige Seite

daß weder hier noch dort der angewendete Torf genau beschrieben ist, wodurch die Versuche sehr viel weniger lehrreich sind, als sie seyn könnten.

Anleitung, den Effect einer Feuersprize zu berechnen. Von Buff.

Apparat zum Löthen von Platten, Röhren etc. aus Blei, ohne Anwendung eines Lothes. Von Fr. Rößler. — Von dem zu gleichem Behufe bestimmten Apparate de Richemont's68) unterscheidet sich der gegenwärtige in mehreren Punkten, von denen einige mit Recht als Vorzüge gelten können, so namentlich die selbstthätige Regulirung der Gasentwikelung, welche von den Wasserstoffgas-Zündlampen hergenommen ist; die Vereinigung des Blasebalges mit dem übrigen Apparate in dem nämlichen Gestelle; die Anbringung eines Sicherheitsventils am Gasbehälter.

Vorrichtung zum Schraubenschneiden. Von Buschbaum. — Es ist dieß ein mit der Drehbank zu verbindender Mechanismus, durch welchen der Schraubstahl geschoben wird, so daß die Arbeit sich nur rund dreht. Die Quelle dieser Bewegung des Schraubstahles ist eine auf der Drehspindel angebrachte Schraubenpatrone, welche als Schraube ohne Ende wirkt, und mittelst einiger Zwischentheile eine als geneigte Ebene thätige Metallschiene führt. Leztere bestimmt, indem sie mehr oder weniger schräg gestellt wird, die Feinheit des entstehenden Gewindes. Anordnungen nach demselben Princip sind schon früher sowohl zum Schraubenschneiden als bei Schnekenschneidzeugen benuzt worden; aber der gegenwärtigen ist ihre Eigenthümlichkeit nicht zu bestreiten, nur scheint sie für ausgedehnten Gebrauch zu complicirt zu seyn. Wenn man bedenkt, daß einfachere und eben so zwekmäßige Vorrichtungen, die man in ziemlicher Anzahl kennt, wenig Eingang gefunden haben, so darf man sich nicht getrauen, hier ein günstigeres Prognostikon zu stellen.

1841, Heft 2: Prüfung mehrerer Zimmeröfen. (Auszug aus einem Commissionsberichte.) — Enthält nur eine tabellarische Uebersicht der mittelst verschiedener Oefen durch gleiche Mengen Steinkohlen und in denselben Zimmern erreichten Temperaturen; nebst einigen kurzen Bemerkungen. Da die Oefen selbst nicht beschrieben werden und ohnehin Versuche der Art nur schwankende oder wenigstens sehr bedingte Anhaltspunkte gewähren, so kann man aus der Mittheilung unmittelbar nicht viel entnehmen.

Beschreibung eines von Seemann angegebenen, in Mainz ausgeführten Bakofens. Von Wetter. — Die

68)

S. polytechn. Journal Bd. LXXVII. S. 33.