Text-Bild-Ansicht Band 83

Bild:
<< vorherige Seite

worunter die mit den beobachteten correspondirenden Resultate genau genug mit lezteren übereinstimmen. Für ein Zimmer von 10 Fuß Höhe wäre demnach im angegebenen Falle die Summe der in den einzelnen Schichten von 2 zu 2 Fuß berechneten Wärme = 106.12°, und für ein Zimmer von 20 Fuß Höhe betrüge diese Summe 256.86°, also 2.42 mal so viel, während doch in gleicher Höhe eine gleiche Temperatur herrschen würde. Um nun aber eine 2.42 mal so große Wärmemenge hervorzubringen, ist eine 2.42 mal so große Menge Brennstoff erforderlich. Ein Zimmer von 20 Fuß Höhe braucht also 2.42 Brennstoff, wenn der Brennstoff-Aufwand für ein Zimmer von der halben Höhe (10 Fuß) und übrigens völlig gleicher Beschaffenheit = 1 gesezt wird. Daß der Bedarf an Brennstoff in einem größeren Verhältnisse zunimmt, als die Höhe des Zimmers (vorausgesezt daß man in einer bestimmten Höhe eine bestimmte Temperatur erlangen will), kann niemals von irgend Jemand bezweifelt worden seyn, da dieß unmittelbar aus der Ansammlung der warmen Luft in den oberen Schichten von selbst folgt. Das Neue der vorstehenden Mittheilung liegt also nur in den Zahlen, und diese scheinen doch wohl für verschiedene Fälle bedeutenden Schwankungen ausgesezt zu seyn, je nachdem die Heizvorrichtung ihren Zwek, eine möglichst gleichmäßige Durchwärmung des Zimmerraumes zu bewirken, mehr oder weniger gut erfüllt. Ich habe in dieser Beziehung ein Paar Reihen von Beobachtungen in einem Zimmer angestellt, welches 12 Fuß hoch ist und durch einen Ofen mit Horizontalzügen, eisernem Unterkasten und thönernem Aufsaze geheizt wird. Das erstemal erhielt ich folgende Resultate:

in Fuß Höhe 15° R.
2 16.0
4 16.6
6 17.4
8 18.2

Das zweitemal:

In Fuß Höhe 17.8° R.
2 19.2
4 20.4
6 21.6
8 22.7
10 24.3

Für den ersten Fall folgt der Exponent der Progression = 1.0495, wonach die berechneten Temperaturen sich ergeben: 15°, 15.74, 16.52, 17.34, 18.20. Für den zweiten Fall kann man den Exponenten = 1.0642 annehmen, und man erhält dann folgende Zahlen für die