Text-Bild-Ansicht Band 83

Bild:
<< vorherige Seite

öffnet sich das untere Ventil durch sein eigenes Gewicht und die Arbeiter können dann in den Schacht fahren. Um wieder herauszukommen, braucht man nur eben so in umgekehrtem Sinne zu verfahren, nämlich das untere Ventil zu schließen und den Hahn am obern Theil zu öffnen, um sich sogleich in directe Communication mit der atmosphärischen Luft zu sezen. Da die Spannung der Luft nun unter dem obern Ventil abnimmt, so wird sich dieses Ventil ebenfalls von selbst öffnen und die Arbeiter können heraussteigen, und was sie ausgeräumt haben, wegschaffen lassen.

Diesen Apparat nun haben wir erdacht, um durch den Triebsand, welcher das von der Loire angeschwemmte Land ausmacht, hindurchzuarbeiten. Er war dem Princip nach richtig; von der Anwendung war ein sicheres Resultat zu hoffen. Doch blieb Eins noch wohl zu ermitteln übrig; die Möglichkeit nämlich, unter einem Druk von 3 bis 4 Atmosphären zu leben.

Nachdem ich in dieser Beziehung Hrn. v. Las Cases zu Rath gezogen hatte, mit welchem ich mich zu den Nachsuchungsarbeiten auf Kohle unter den Anschwemmungen der Loire verbunden hatte, wurde beschlossen, die Arbeiter nicht eher der Einwirkung der comprimirten Luft zu unterziehen, als bis wir uns über die Wirkung derselben an uns selbst überzeugt hätten. Wir begaben uns daher zu einem Pariser Arzt, welcher gegen gewisse Krankheiten comprimirte Luft einathmen ließ, und fanden bei ihm einen dem des Hrn. Tabarié (zu Montpellier) ähnlichen Apparat, in welchem, 8 Monate vorher Hr. de Las Cases schon einen Druk von ¾ Atmosphären über den gewöhnlichen Luftdruk ertragen hatte.

Der Apparat, worin wir einen neuen Versuch anstellen sollten, war mit einem offenen Manometer versehen und konnte kaum einen Druk von 2 Atmosphären ertragen. Das Auslassen von Luft, welches von der schlechten Einrichtung des Apparates herrührte, gestattete uns aber nicht, troz zweistündiger Versuche, das Queksilber mehr als 20 Zoll hoch zu treiben. Wir waren daher dieses erstemal einem Druk von nur 1¾ Atmosphären ausgesezt und unser Zwek war nicht erreicht, weil es uns um die Kenntniß der Wirkung einer wenigstens auf 3 Atmosphären comprimirten Luft zu thun war. Da bis zum andern Tag einige Verbesserungen vorgenommen wurden, konnten wir unsere Versuche wiederholen; diesesmal blieb Hr. v. Las Cases außer dem Apparate, um der richtigen Bestimmung des Drukes, welchem ich und einer seiner Verwandten unterworfen werden sollten, besser versichert zu seyn. Die Maschine war etwa ¾ Stunden in Gang und das Queksilber stieg im Manometer kaum auf 40 Zoll, als plözlich ein dem eines Vierpfünders zu vergleichender Knall entstand